VW Caddy Camper Ausbau

April 15th, 2012 § 13 comments

Caddy-Camper-Ausbau-11

Da ich mir für meine Schlafausbau einige Inspiration im Internet geholt habe, hier sozusagen mein Ausbau dokumentiert als dank zurück.

Material:
- 3St. Tischlerplatten, 58×112 cm, 22mm stark
- 3St. Leimplatten 120×40 cm, 16mm stark (Reste im Dach verbaut)
- Scharniere/Beschläge (7 Scharniere 42x80mm, 6 Stk. Anschraublaschen, 1m Rebschnur)
- M8 x 60 bzw. 8x40mm Schrauben für das Holz im Dach

Die rechteckigen Ausschnitte erleichtern die Handhabung, die runden Löcher (D=35mm) sind für das Befestigen gedacht. Fensterabdunklung über Thermofolien (Reimo:
VW Caddy Komplettset  8teilg. 37228 5 134,90 EUR). Arbeitsaufwand ca. 5h.

§ 13 Responses to VW Caddy Camper Ausbau"

  • Peter sagt:

    Hallo Reiner,

    demnächst gehts mit dem Basteln los.
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Was mach ich nur mit meinen beiden linken Händen?

    Viele Grüße
    Peter

  • Reiner sagt:

    Peter. wünsch Dir viel Erfolg! Einfach versuchen vielleicht? Oder jemand bekannten mit Talent fragen. Der Ausbau wie ich ihn gemacht habe ist wirklich keine allzugroße handwerkliche Herausforderung. Gruß, Reiner

  • Till-Uwe sagt:

    Hallo Reiner,

    deine Idee kommt mir gerade recht; bin beim Austüfteln wie ich (günstig) eine kleine Küche / ggf. + Schlafkombination verwirklichen kann (z.B. Massivbretter wie bei Dir o. Ikealattenrost). Bei Betrachtung der Matratze hätte ich vielleicht iene Idee für Dich (Falls du die passende Unterlage noch nicht gefunden hast): ich bin bei meiner Re­cher­che auf folgende Seite gestoßen:
    http://www.matratzen-compass.eu/product_info.php/info/p574_faltbare-Matratze–Koffermatratze–Ma-anfertigung–3-teilig.html

    Grüße

    Till-Uwe

  • Reiner sagt:

    Till, danke für den Hinweis. Bisher behelfe ich mir mit einer Standard Klappmatraze. Reiner

  • Supascalatore sagt:

    Hallo Reiner,

    auch ich bin ein Campingausbauer mit Caddy. Ich habe zwar eine Grundliegend andere Konstruktion geplant, fand hier aber trotzdem Inspiration.

    Zum Thema Matratze/Schlafunterlage habe ich (zumindest für mich) eine optimale Lösung gefunden. Über den Beigefügten Link kann man sich Schaumstoffmatratzen zum akzeptablen Preis, in verschiedenen Qualitäten und auf Wunsch anfertigen lassen. Auch mit Bezug ist Möglich.

    Schaumstoff-zuschnitte

    Viele Grüße

    Supascalatore

  • Gabriele Ernst sagt:

    Guten Tag
    Ich habe den neuen Caddy Comfortline. Ihren Schlafausbau finde ich supertoll. Ich beschäftige mich grade mit Ladungssicherung. Leider verfügt mein Auto nur über 4 Verzurrösen auf dem Boden und vielen ,, Löchern” in den Seiten. Wie haben sie die Holzleisten oben mit den Haken an den Wänden befestigt. Gibt es da Schrauben/ Ersatzteile bei VW ? Wie sichern Sie ihre Ladung nach vorne hin ab? Ich habe noch nicht mal eine Vorbereitung für eine Kofferraumabdeckung. Ab unter den Fenstern nach unten hin rechts und links ist mein Auto unverkleidet. Vielen Dank für eine Antwort im voraus.

    • Reiner sagt:

      Hallo Gabriele, in den bei mir unverkledeten Holm waren vorgefertigte Gewinde eingelassen. Diese habe ich für die Leisten/Ösen oben benutzt. Der zusammengeklappte Ausbau lies sich leicht direkt hinter den Hintersitzen liedend verstauen.

  • Jan sagt:

    Das ist eine super Idee. Ich möchte einen Ausbau für meine T5 machen und finde hier gute Inspirationen. Habe aber ne Frage: biegt sich die Liegefläche nicht in der Mitte durch? Oder hält die Tischlerplatte?

    VG, Jan

  • Alina Proeckl sagt:

    Hallo :-) Ixh freue mich deine Anleitung gefunden zu haben! Ich plane gerade den Ausbau meines Caddys und hole bin in der Phase, in der ich mich inspirieren lasse ;-)

    Darf ich fragen, ob du noch zufrieden bist? Ob du nach der vergangenen Zeit Tipps für mich hast?
    Was für einen Caddy hast/hattest du?
    Du hast geschrieben, dass du die Reste der Leimplatten im Dach verbaut hast. Das heißt sie waren zu groß geplant? Absichtlich? Und warst du zufrieden mit der Konstruktion am Dach? Wofür hast du sie genutzt?

    Leider habe ich keine Innenverschalung in meinem Caddy.. das heißt ich weiß noch nicht genau welche Konstruktion da am besten wäre und muss die Maße so oder so ganz anders berechnen..

    Ich bin gespannt. Sonderlich geübt bin ich in solchen Tätigkeiten ja nicht, aber es macht mir Spaß ;-) Vor allem wenn es funktioniert.

    Ich hoffe du redest gerne über das Thema und kannst mir eventuell noch ein paar Tipps geben.. :-)

    Alles Liebe,
    Alina

  • Marv sagt:

    Moin Rainer,
    Auch nach Jahren deines Ausbaus für mich hilfreich. Eine Frage, oder das für einen Caddy Maxi oder für die kleine Version.
    Liebe Grüße
    Marv

  • Reiner sagt:

    Hallo Jan, sorry für die späte Reaktion, die Platte ist sehr stabil und hat immer gut gehalten. Allerdings habe inzwischen ein anderes Auto und den Ausbau nicht mehr in Verwendung…

  • Reiner sagt:

    Hallo Marv, die kurze Version. Ging bei 1.80 gerade so mit der Liegefläche. Etwas knapp…

  • Reiner sagt:

    Hallo Alina, den Caddy musste ich leider mit Motorschaden verkaufen… mit dem Ausbau war ich ansonsten soweit zufrieden. Der Ausbau war halt rudimentär… für eine Nacht mal o.k.. Hatte die kurze/normale Version mit sietlich öffnenden Flügeltüren. Die große nach oben öffnende Klappe ist besser bzgl Regenschutz. Mit einem Abstandshalter kann man die dann auch als Lüftung offen halten.
    Am Holzaufeinbau am Dach hatte ich einige Ösen befestigt… hat sich nicht unbedingt als notwendig erwiesen…. LG, Reiner

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Captcha Captcha Reload

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>